Code & Material

Lecture at Technical University Braunschweig, Institute of Media and Design (© Image on the left Prof. Matthias Karch)

Wie spielt das Materielle mit dem Symbolischen zusammen? Im Zuge der Digitalisierung werden alle Fabrikationsprozesse der symbolischen Modellierung und algorithmischen Kontrolle unterzogen. Gleichzeitig sind neue Materialien vermehrt eigenaktiv und in der Lage, sich an wechselnde Umgebungsbedingungen anzupassen. Code als Materialprozess und Materialprozesse als Code – dieses Umkehrverhältnis steht im Zentrum der neuen Verschmelzung des Digitalen mit dem Analogen. Der Vortrag thematisiert die vielfältigen Verbindungsmöglichkeiten zwischen semiotischer Beschreibung und materieller Aktivität. Anhand einfacher Beispiele werden unterschiedliche Verschränkungen zwischen Denken, Rechnen und Material gezeigt.